Die Truhenorgel (2019) von Johann-Gottfried Schmidt (Rostock)

Ein kleines aber feines Instrument, das so viel kann: den Gesang der Gemeinde ebenso begleiten wie Solisten und Chöre. Auch für solistische Aufgaben ist sie hervorragend geeignet. Sie hat sich schon bewährt in Gottesdiensten und Konzerten und bezaubert mit ihren charakteristischen Stimmen. Vier ihrer Register sind geteilt in Bass und Diskant, so dass man auch auf zwei unterschiedlichen Klangfarben gleichzeitig spielen kann. Alle Pfeifen sind aus Holz und in vier Stimmtonhöhen (392, 415, 440, 465 Hz.) stimmbar.

Disposition:

Gedackt 8'
Flöte 4'
Prinzipal 4'
Oktave 2'
Quinte 2 2/3' (Diskant)